SEO: Was Ist Suchmaschinenoptimierung?

SEO ist die Abkürzung für "Search Engine Optimization", auf Deutsch Suchmaschinenoptimierung sämtlicher Webseiten, Blogs, Anzeigen und Texten im Internet.

Diese Optimierung der Texte und Seiten führt dazu, dass diese im Ranking im Internet hoch gelistet und dadurch schneller gefunden werden. Dieses höhere Ranking auf den diversen Suchmaschinen von Google und Co sorgen natürlich auch für mehr Besucher, die sich automatisch als potentielle Kunden darstellen können.

Somit ist eine SEO optimierte Webseite unumgänglich, egal ob es sich für einen großen Konzern, eine mittelständige Firma oder den You Tuber handelt. Jeder, der im Internet gut auftreten möchte, und von so vielen Leuten als möglich zur Kenntnis genommen werden will, der sollte dafür sorgen, dass die Inhalte der Blogs, Webseiten und Anzeigen dieser Methode entsprechen.

Warum Funktionieren SEO Optimierte Webseiten Besser?

Dies ist ganz einfach und logisch zu erklären. Sobald eine Seite für Google perfekt optimiert ist, dass diese über die Suchmaschine einfach gefunden wird, steigt sie im Ranking. Das Interessanteste an dieser Geschichte ist, dass die Webseite nun durch einfaches Eingeben verschiedenster Suchwörter sofort aufgezeigt wird, und sich bestenfalls unter den ersten Angeboten befindet, die Google und Co vorschlagen.

Jeder weiß von sich selbst, dass man meist nicht lange fackelt und sich durch die Vorschläge scrollt, sondern sofort eine der ersten Seiten öffnet, die von Google angeboten werden. SEO optimierte Seiten verfolgen also nur den einen Zweck, im Ranking der Suchmaschinen ganz oben zu sein.

Kümmert man sich nun nicht um eine SEO Optimierung der einzelnen Texte, Webseiten und Inhalte, so wird auch kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. SEO Optimierungen sind somit nur der ordentliche Arbeitsaufwand, den man investieren sollte, wenn man auf Google und Co ganz vorne mitmischen möchte.

Wie funktioniert nun eine SEO optimierte Seite?

Jeder kann sich das Wissen aneignen, eine SEO optimierte Webseite zu erstellen. Wichtig ist, dass nicht nur die Texte, also der Content interessant ist, sondern dass dieser auch mit den wichtigen Keywords in ausreichendem Maße versehen sind.

Keywords, also die Schlüsselworte, sind jene Worte, Phrasen und Sätze, die von den potentiellen Kunden am häufigsten in die Suchmaschinen eingegeben werden, sobald sie nach einem bestimmten Inhalt, oder einer spezifischen Information suchen. Natürlich reicht es nicht, die Texte einfach mit diesen Keywords zu versehen. Die Texte und Inhalte müssen trotzdem spannend und vor allem gut zu lesen sein.

Jeder der seine Webseite nach dem SEO Prinzip optimieren möchte, sollte sich Zeit dazu nehmen und nach folgenden zwei Prinzipien vorgehen: Sowohl die OnPage Optimierung, als auch die OffPage Optimierung spielen eine große Rolle. Worum es sich dabei genau handelt, wird in den nächsten Kapiteln genau unter die Lupe genommen. 

Die OnPage Optimierung - die perfekte Präsentation der eigenen Webseite

Bei der OnPage Optimierung kommt es in erster Linie darauf an, wie die Internetseite auf die Leser wirkt. Dabei ist es wichtig, dass der Inhalt der Seite, also der sogenannte Content, eine hohe Qualität aufweist. Auch sollte die Seite ordentlich formatiert sein, und die einzelnen Kapitel in schöne Absätze mit markanten Überschriften unterteilt sein. Bei der OnPage Optimierung kommt es also nicht nur auf ordentliches Programmieren, sondern auch auf die Gestaltung an. Auch muss nun unbedingt darauf geachtet werden, dass die eigene Webseite einfach und simpel zu bedienen ist. Das Zauberwort heißt Usability und bedeutet, dass sie vom Kunden, also dem User problemlos bedient werden kann. Die einzelnen Seiten, Rubriken und Kapitel, die es auf der Webseite zu besuchen gibt, müssen eine einfach Menüführung besitzen. Sobald der User einen Doktortitel benötigt, um an seine Informationen zu gelangen, wird er die Seite schnellstmöglich wieder verlassen, und auf einer anderen Website nach den gewünschten Infos suchen. 

Wichtig ist auch, dass sämtliche Inhalte ordentlich aufgelistet sind, und über sogenannte Eyecatcher verfügen. Tabellen, Listen und Absätze sorgen zusätzlich für eine schöne Lesbarkeit des Contents. Auch ist es erwiesen, dass die Leser länger auf einer Seite verweilen, wenn sie vom Inhalt gepackt werden. Neben den spannenden Texten sorgen auch schöne Fotos, Bilder und Videos für diesen Effekt. 

Ebenfalls sehr wichtig ist es in der heutigen Zeit, dass die Webseite mit sämtlichen mobilen Geräten kompatibel ist. Erwiesenermaßen surft die Mehrheit der Bevölkerung heute mobil, und genau diese Kunden darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. 
Zusätzlich wichtig ist, dass die Webseite perfekt und schnell lädt. Denn man muss stets mit der Ungeduld der nach Antworten suchenden Surfern und Kunden rechnen. Sobald eine Seite nicht sofort zu öffnen ist, wird auch schon nach einer anderen Seite gesucht. 

Fazit für eine ideale OnPage Optimierung:

   Spannende Texte
   Unique Contents
   Bilder und Videos für die höhere Verweildauer
   Optisch ansprechende Seiten
   Leichte Bedienbarkeit
   Ordentlich formatiertes Managment
   Professionell programmierte Seiten

OffPage Optimierung - perfekt verlinkt ist halb gewonnen

Google und alle anderen Suchmaschinen bewerten die Webseite auch besser, je mehr sie mit anderen Seiten verlinkt ist, und somit häufiger aufgerufen wird. Hier zählt also eindeutig auch die Quantität. Hier ist es nun wichtig, auf anderen Webseiten sogenannte Backlinks oder Seitenverweise platzieren zu können. 
Diese Suche nach fremden Internetseiten mit denen man kooperieren kann, wird auch Suche nach Linkpartnerschaften genannt. Natürlich ist es hierbei wichtig, im einigermaßen selben oder ähnlichen Themenbereich zu rangieren. 

Natürlich können auch eigene Texte wie zum Beispiel Gastblogs auf fremden Webseiten veröffentlicht werden. Genau diese Blogs und Texte werden nun mit Backlings versehen, die wiederum auf die nach vorne zu bringende Seite weiterleiten. Diese Links verstecken sich meist in den fett-gedruckten Wörtern, die natürlich geradezu zum Anklicken verleiten.Gerade im Austausch mit anderen Webseiten-Besitzern ist es nicht schwer, sich eins zu eins auszutauschen und den anderen Webseitenbetreiber im Gegenzug für einen selbst geschriebenen Blog auch Platz für einen Blog auf der eigenen Webseite anzubieten. Dies sorgt zudem für ein buntes Programm, einen interessanten Content und lockt somit auch Leser an, die so vielleicht nie auf die eigene Seite gelangt wären.

Eine weitere wichtige Rolle bei der OffPage Optimierung spielen natürlich auch die sozialen Netzwerke. Hier betreten nun Google+, Facebook, Twitter, Instagramm und Co die Bildfläche. Likes, Shares und Kommentare sind für einen Betreiber einer Webseite enorm wichtig, damit die eigene Seite ordentlich nach vorne gepusht wird. Auch Gegner dieser sozialen Webseiten sollten die Macht dieser nicht unterschätzen.

Fazit für eine ideale OffPage-Optimierung:

   Backlinks setzen
   Soziale Netzwerke nutzen
   Die breite Masse ansprechen
   Auf Quantität setzen
   Linkpartnerschaften eingehen

Warum ist nun eine SEO Optimierung so wichtig?

Alle, die mit ihrer Webseite gut voran kommen möchten, dürfen auf eine SEO Optimierung nicht verzichten. SEO optimierte Texte sind bares Geld, da sie Kundschaft bringen. Jeder Leser, der durch einen vermeintlichen Zufall auf die eigene Webseite gelangt, ist wichtig. Traffic ist das Wort, welches Musik im Ohr jedes Webseiten-Betreibers ist. 

Genauso wichtig wie die Quantität ist natürlich auch die Qualität. Denn nur spannende Webseiten sorgen für eine lange Verweildauer auf diesen. Und eine längere Verweildauer der Leser sorgt wiederum dafür, dass die Webseite im Ranking der Suchmaschinen steigt und diese Position auch halten kann. Wichtig ist, dass man stets am Ball bleibt, und sich ständig darum kümmert, dass die Texte, Seiten und Links auf aktuellem Stand gehalten werden. 





Impressum

empty